Login

Performance Vertraulich

Altheim-Essenbach - Körperlich hart arbeitende Menschen, Senioren, schwangere Frauen und Sportler leiden besonders häufig unter Zerrungen der Muskeln. Muskelkater und -krämpfe gehen in aller Regel auf neuromuskuläre Erkrankungen, Diabetes, unzureichende Flüssigkeitsaufnahme, Alkoholismus und einen Mangel an Magnesium zurück. Von diesen medizinischen Ursachen lassen sich Flüssigkeits- und Magnesiummangel naturgemäß am leichtesten beheben, um Beschwerden wie Wadenkrämpfe, Kopf- und Muskelschmerzen sowie Schlafprobleme loszuwerden. Zwischen 300 und 400 mg Magnesium braucht der Körper eines Erwachsenen täglich, um voll funktionstüchtig und leistungsfähig zu sein. Da Magnesium für den menschlichen Organismus unverzichtbar ist, von ihm selbst aber nicht hergestellt werden kann, muss dieser Mineralstoff von außen zugeführt werden.