Login

Performance Vertraulich

Hamburg – Angesichts der vermögensvernichtenden Niedrigzinsen der Europäischen Zentralbank stehen renditeträchtige Immobilienanlagen schon seit vielen Jahren hoch im Kurs. Es war deshalb nur eine Frage der Zeit, bis internet-affine Immobilienexperten die Crowdfunding-Idee auf den Immobilienmarkt übertragen und auf eigenen Plattformen entsprechende digitale Investments anbieten würden. Der Gedanke war, endlich auch Kleinanlegern Zugang zu attraktiven Immobilien-Zinsen zu verschaffen, die bislang kapitalschweren Privatinvestoren und institutionellen Anlegern vorbehalten waren. Crowdfunding bezeichnet das Sammeln von kleineren Geldbeträgen durch viele Geldgeber, auch „Crowd“ genannt, um ein bestimmtes Vorhaben zu realisieren. Dieses kann politischer, kultureller, karitativer oder kommerzieller Natur sein. Eine besondere Finanzierungsform ist das Crowdinvesting, bei dem sich Mikroinvestoren über das Internet für konkrete Investmentprojekte zusammentun.