Login

Performance Vertraulich

Berlin - Zum Streit in der Großen Koalition über die Ausgestaltung der Mietpreisbremse erklärt das FDP-Bundesvorstandsmitglied Florian Rentsch, MdL:

„Das unsägliche Hickhack zwischen Union und Sozialdemokraten zeigt, dass die Große Koalition in dieser Frage offenbar tief gespalten und nicht in der Lage ist, sich auf ein funktionierendes Konzept zu einigen. Genau dieser Konflikt ist zugleich auch ein Gradmesser, ob die Union überhaupt noch fähig ist, sich gegenüber den Sozialdemokraten durchzusetzen. Wenn bei der CDU auch nur ein Fünkchen marktwirtschaftlicher Vernunft übrig ist, muss sie ihren Koalitionspartner bei den praxisfernen und gefährlichen Regelungen für die Mietpreisbremse in die Schranken weisen. Denn es ist doch offensichtlich, dass die Leidtragenden dieses unausgegorenen Gesetzes die Mieter und Hauseigentümer in unserem Land sein werden.

Seite 3 von 6