Login

Performance Vertraulich

VAE – Prof. Dr. Martin Klein von der Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg definiert Direktinvestitionen als „Kapitalexport durch Wirtschaftssubjekte eines Landes in ein anderes Land mit dem Ziel, dort Immobilien zu erwerben, Betriebsstätten oder Tochterunternehmen zu errichten, ausländische Unternehmen zu erwerben oder sich an ihnen mit einem Anteil zu beteiligen, der einen entscheidenden Einfluss auf die Unternehmenspolitik gewährleistet“. Im Gegensatz zu Direktinvestments dienen sogenannte Portfolio-Investments vorrangig der Geldanlage.