Login

Performance Vertraulich

Mittwoch, 01 November 2017 23:27

Tennisstar Mona Barthel hat immer ein Magnesium-Spray der MG Life GmbH griffbereit

Altheim-Essenbach - Körperlich hart arbeitende Menschen, Senioren, schwangere Frauen und Sportler leiden besonders häufig unter Zerrungen der Muskeln. Muskelkater und -krämpfe gehen in aller Regel auf neuromuskuläre Erkrankungen, Diabetes, unzureichende Flüssigkeitsaufnahme, Alkoholismus und einen Mangel an Magnesium zurück. Von diesen medizinischen Ursachen lassen sich Flüssigkeits- und Magnesiummangel naturgemäß am leichtesten beheben, um Beschwerden wie Wadenkrämpfe, Kopf- und Muskelschmerzen sowie Schlafprobleme loszuwerden. Zwischen 300 und 400 mg Magnesium braucht der Körper eines Erwachsenen täglich, um voll funktionstüchtig und leistungsfähig zu sein. Da Magnesium für den menschlichen Organismus unverzichtbar ist, von ihm selbst aber nicht hergestellt werden kann, muss dieser Mineralstoff von außen zugeführt werden.

weiterlesen ...
Mittwoch, 01 November 2017 23:21

Gerhard Schaller (Sensus Vermögen) und Markus Fürst (Derivest) dementieren Hotelprojekte in Kroatien nicht

Marktredwitz - Anfang Oktober wurde bekannt, dass die Geschäftspartner Gerhard Schaller von der Sensus Vermögen GmbH und Markus Fürst von der Derivest GmbH ihre Aktivitäten in Südeuropa verstärkt haben. Es geht vor allem um Immobilieninvestments in Italien und Kroatien. Nach „Performance vertraulich“ vorliegenden Informationen haben Sensus und Derivest mittels einer Sensus S.r.l. die sogenannten Gelato-Immobilien in Oberitalien übernommen. S.r.l. steht für Società a responsabilità limitata und bezeichnet eine italienische Rechtsform vergleichbar einer deutschen GmbH.

weiterlesen ...
Mittwoch, 01 November 2017 05:10

Dolphin Trust GmbH: Charles Smethurst sieht greifbare Lösung für Rechtsstreit in Hanau

Hanau/Langenhagen - Ende September teilte die Presseabteilung der Stadt Hanau mit, dass sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky erstmals zu einem Gedankenaustausch mit Mietern der Anna-Siedlung am Kinzigheimer Weg getroffen hat. Nach Angaben der Stadt nahmen fast alle verbliebenen Mieter an dem Treffen teil und die allermeisten hätten erklärt, in der sanierungsbedürftigen Siedlung wohnen bleiben zu wollen.

weiterlesen ...