Login

Performance Vertraulich

Im Rahmen der feierlichen Abendveranstaltung „10 Jahre Sauren Golden Awards“ wurde die internationale Elite der Fondsmanager in Frankfurt am Main ausgezeichnet. Bei dem Ratingansatz der Sauren Fonds-Research AG stehen die Person des Fondsmanagers und dessen qualitative Beurteilung im Mittelpunkt. Vor Ort persönlich ausgezeichnet wurden die Fonds­manager, deren Leistungen beim qualitativen Sauren Fondsmanagerrating besonders hervorstachen.

Videomitschnitte der Preisverleihungen können unterhttp://sauren.de/golden-awards-2013-videos.htmleingesehen werden.

Dienstag, 17 September 2013 19:23

Die wertvollsten Marken der Welt - TOP 100

Im Rahmen des globalen Markenwert Rankings eurobrand global TOP 100,  wurden mehr als 3.000 Markenunternehmen und deren Marken in 16 Industrien, mit Vergleichen zwischenEuropa, Amerika und Asien analysiert.

Die wertvollste Marke der Welt ist Apple, mit einem Markenwert von EUR 110,034 Mrd. gefolgt von dem Markenportfolio der Coca Cola Company mit einem Wert von EUR 67,224 Mrd. und Google mit einem Markenwert von EUR 55,00 Mrd.

Dorothee Goerz (36) wechselt als Senior Fund Managerin zu Aquila Capital, Investmentgesellschaft für alternative Kapitalanlagen. Dort wird sie vom Londoner Standort aus hauptverantwortliche Fondsmanagerin für eine alternative Aktienstrategie sein, die voraussichtlich im Herbst 2013 lanciert wird.

Enttäuschende Quartalszahlen verkündete der Smartphone-Anbieter BlackBerry. Auf 84 Millionen US-Dollar belief sich zuletzt das Minus. Die Zahl von 6,8 Millionen ausgelieferten Smartphones enttäuschte. Auch das neue Betriebssystem „Blackberry 10“ mit den dazu passenden Smartphones hat bislang die gesteckten Erwartungen nicht erfüllt. Nun sollen weitere Stellen im Verkauf und Management abgebaut werden.

Für die Mehrzahl der Bundesbürger ist die gute Platzierung eines Fonds in Ranglisten oder eine Auszeichnung von Fachpublikationen oder Ratingagenturen entscheidendes Kriterium beim Fondskauf. Zu diesem Ergebnis führt eine aktuelle bevölkerungsrepräsentative Studie, die AXA Investment Managers (AXA IM) mit dem Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest durchgeführt hat. „Anleger wünschen sich Orientierung bei der Fondsauswahl. Bei aktuell über 7.500 zugelassenen Publikumsfonds in Deutschland ist es nachvollziehbar, dass eine eigene objektive Auswahl und Bewertung gar nicht darstellbar ist", kommentiert Karin Kleinemas, Head of Marketing, Communications & Brand Northern Europe, diese Aussage.

Aus Furcht vor einer drohenden Korrektur haben Anleger börsengehandelter Fonds (ETFs) in der Vorwoche am deutschen und europäischen Aktienmarkt weiterhin zurückhaltend agiert. "Die Bestände bei klassischen Long-ETFs wurden weiter reduziert", sagte Michael Görgens, Leiter des ETF-Handels bei der Börse Stuttgart. Zudem hätten taktisch orientierte Anleger bei den auf fallende Kurse setzenden Short-Produkten zugegriffen. "Es wurde weiterhin eine Korrektur erwartet, nachdem die Aktienmärkte weltweit in den letzten Wochen kräftig zulegen konnten", so Görgens.

Versicherer müssen ihr Risikomanagement verbessern. Über die neuen Eigenkapital-Regeln wird seit Jahren auf EU-Ebene verhandelt. Details sind aber offen und Verzögerungen nicht ausgeschlossen. Das Kabinett beschloss nun die Umsetzung der Rahmenrichtlinie in nationales Recht.

Nach strengeren Vorgaben für Banken kommen auch auf Versicherer schärfere Kapitalanforderungen zu. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch in Berlin eine Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes. Mit den «Solvency II» genannten Regeln soll die Versicherungsbranche krisenfester gemacht und Kunden besser vor Ausfällen geschützt werden.

Donnerstag, 21 Februar 2013 20:30

Interview - Verbraucherschutz auf Abwegen

Bei den Themen Lebensversicherung und PKV schädigt der Verbraucherschutz nach Ansicht vieler Beobachter mitunter die Interessen der Verbraucher selbst. Im Gespräch mit PERFORMANCE äußert Prof. Dr. Kurt Wolfsdorf deutliche Kritik.

 

 

Verbraucherschützer warnen vor dem Abschluss von Lebensversicherungen, deren Rendite viel zu niedrig sei. Zudem stehe nicht fest, ob die Versicherer ihre Zinsgarantien in der Zukunft überhaupt einhalten können.

Donnerstag, 21 Februar 2013 21:00

Studie - Versicherer auf Kundenfang

Eine neue Studie von Steria Mummert beschäftigt sich mit den Strategien der Versicherer bei der Kundengewinnung.

 

Die Versicherungsbranche stellt den Kunden ins Zentrum ihrer Investitionen. Mehr als zwei Drittel der Assekuranzen in Deutschland investieren in Maßnahmen zur Kundenbindung und -gewinnung, 84 Prozent von ihnen in Vertriebs- und Kommunikationswege. In keinen anderen Bereich investieren Versicherer häufiger, und in beiden liegen sie damit über dem Durchschnitt aller Branchen. Zu diesem Ergebnis kommt der „Managementkompass Neue Geschäftsmodelle" von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.