Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Das Unternehmen beschäftigt an drei Standorten mehr als 120 Mitarbeiter

Wie die RWB Group AG von Norman Lemke und Horst Güdel mit Private Equity gute Renditen erzielt

Mittwoch, 06 September 2017 12:31 geschrieben von 
Wie die RWB Group AG von Norman Lemke und Horst Güdel mit Private Equity gute Renditen erzielt Quelle: Screenshot vom 06.08.2017 der Internetseite www.rwb-group.com

Oberhaching - Die Anlageform Private Equity, bei der man sich an nicht-börsennotierten Unternehmen beteiligt, funktioniert nach einem einfachen Erfolgsrezept: Einkaufen, mit Know-how und sinnvollen Investitionen aufbessern und gewinnbringend verkaufen.

Die RWB Group AG stellt über Private-Equity-Fonds privates Beteiligungskapital zur Verfügung und hat ihren Anlegern in den letzten Jahren damit einiges an Rendite eingebracht. Der Gründungsgesellschafter und Vorstand der RWB Group AG, Norman Lemke, schwört auf dieses Anlagemodell: „Private Equity gehört als Renditemotor in jedes Portfolio. Es ist die direkteste Beteiligung an der unternehmerischen Wertschöpfung und deshalb in einem marktwirtschaftlichen System langfristig immer die renditestärkste Anlageform.“

Ende August teilte sein Unternehmen mit, dass ihm drei Verkäufe des amerikanischen Zielfonds-Managers Frontier Capital in den letzten neun Monaten insgesamt 18,7 Millionen US-Dollar eingebracht hätten. Grund seien unter anderem die EXITs der Firmen Healthx und NetDocuments, die für ein Vielfaches der getätigten Investitionen verkauft werden konnten.

Auch im amerikanischen Energiemarkt mischt RWB über einen Zielfonds namens Ares Management kräftig mit. Die Firma Clayton Energy sucht ihre großen Landflächen im Osten und Westen von Texas erfolgreich nach Öl und Gas ab und vertreibt beides lukrativ. Der US-Fonds Ares Management war über viele Jahre an Clayton Energy beteiligt und unterstützte das Unternehmen finanziell. Nun hat der US-Energielieferant Noble Energy das Unternehmen übernommen, und der Private-Equity-Fonds profitiert von einer Ausschüttung. Da die RWB in den Zielfonds Ares investiert hat, gewinnen auch mehrere RWB-Dachfonds.

Private Equity ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil im Portfolio institutioneller Investoren und vermögender Privatanleger. Die RWB Group AG wurde nach eigenen Angaben gegründet, um Private Equity auch als Baustein für den Vermögensaufbau kleinerer Privatanleger zu etablieren. In die Private-Capital-Fonds von RWB können sie mit Beträgen von 10.000, 15.000 und 25.000 Euro einsteigen. Horst Güdel, der zweite Gründungsgesellschafter und Vorstand, betont: „Private Equity ist seit jeher Bestandteil in den Portfolien vermögender Familien und institutioneller Anleger. Von Anfang an war es unsere unternehmerische Vision, die Anlageklasse Private Equity auch für den Privatanleger zugänglich zu machen.“ Auf Nachfrage versichert das Unternehmen: „Unsere Private-Capital-Fonds sind aufgrund ihrer außergewöhnlich breiten Streuung für Privatanleger die ideale Anlageform in Private Equity. Die Dachfondsstruktur der Private-Capital-Fonds gewährleistet mit weltweit gestreuten Beteiligungen an Hunderten etablierten Unternehmen den größtmöglichen Schutz.“

Gründungsgesellschafter und Vorstände sind Norman Lemke und Horst Güdel. Lemke ist ein Diplom-Kaufmann mit den Studienschwerpunkten Wirtschaftsrecht, Bank- und Börsenwesen, der zusätzlich das Examen als Steuerberater abgelegt hat. Er verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und dem Management von Kapitalanlageprodukten rund um Private Equity. Lemke war einer der Ideengeber für die weltweit erste Versicherungspolice auf Private-Equity-Basis und für die Nutzung von Private Equity in der betrieblichen Altersversorgung. Der Anlage-Visionär besitzt eine mehr als 17-jährige Berufserfahrung in der Beteiligungsbranche und ist Autor des Buches „Private Equity für Privatanleger“, das 2011 im Finanzbuch Verlag erschien. Der 1965 geborene Berliner ist verheiratet und Vater von vier Söhnen.

Güdel ist gelernter Bankkaufmann, der sich auf Corporate Finance für die mittelständische Wirtschaft spezialisiert hat und Unternehmensgründer im Bereich Gründungsfinanzierung beriet. Mittlerweile besitzt er mehr als 15 Jahre Berufserfahrung als Beteiligungsmanager für Private-Equity-Dachfonds. Als Mitglied zahlreicher Advisory Boards von Private-Equity-Fonds kann Güdel nach eigener Aussage auf ein großes internationales Netzwerk von Führungskräften der Beteiligungsbranche zurückgreifen. Seit vielen Jahren tritt er als Redner bei internationalen Fachkonferenzen auf und ist Mitautor des schon erwähnten Buches „Private Equity für Privatanleger“. Er wurde 1954 in Düsseldorf geboren, ist verheiratet und Vater einer Tochter und eines Sohnes.

Beruflich derart versiert und familiär geerdet haben die beiden Private-Equity-Spezialisten einiges auf die Beine gestellt. Das in Oberhaching bei München ansässige Unternehmen hat das Geld von 80.000 Anlegern in über 160 Private-Equity-Zielfonds weltweit und damit in mehr als 2.300 Unternehmen investiert. Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 ist die RWB Unternehmensgruppe eigentümergeführt und beschäftigt heute an den Standorten Oberhaching, Luxemburg und Innsbruck mehr als 120 Mitarbeiter.

Artikel bewerten
(17 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten