Login

Performance Vertraulich

Duisburg/Leipzig - „Was vor ca. drei Jahren mit einer Beteiligungsgesellschaft begann und als alternative Finanzierung für innovative mittelständische Unternehmen im Stil einer Schwarmfinanzierung gedacht war, hat sich heute zu einer der größten Investitionsgemeinschaften in Deutschland mit mehr als 3.200 Partnern und einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 130 Millionen Euro entwickelt.“ So beschreibt die Autark Group AG auf ihrer Internetseite das eigene Geschäftsmodell, das in der Fachöffentlichkeit aber auch schon kritisch hinterfragt wurde.

Duisburg - Für Autark-Gründer Stefan Kühn lief im ersten Halbjahr 2017 so einiges aus dem Ruder. Millionenschwere Investitionen der Autark bei einem mit großen Renditen werbenden Geschäftspartner sind auf einmal umkämpft. "Verbraucherschutz-Rechtsanwälte" wittern satte Beute bei der Jagd auf Stefan Kühn, der eine zweischneidige Vergangenheit mit Geschäften im Fürstentum Liechtenstein weit vor seiner Zeit bei Autark hat.

Berlin - Seit Jahren führt die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank zur Enteignung der deutschen Sparer und zur Entwertung von privaten Lebensversicherungen und Altersvorsorgeverträgen. Im Zuge einer kaum noch vermittelbaren Euro-Rettungspolitik dürfen sich südeuropäische Schuldenstaaten wie Griechenland und Italien mit zinsfreien Staatskrediten eindecken und können so – ohne ernsthafte wirtschaftspolitische Reformen einzuleiten – ihre Staatsverschuldung immer weiter in die Höhe treiben.