Login

Performance Vertraulich

Kreuzlingen/Bad Tölz - Nach dem monatelang schwelenden Konflikt um die Nachfolge von CSU-Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer soll nun ein Trio einen „Zukunftsplan“ für die Christsozialen erarbeiten. Neben dem früheren CSU-Parteivorsitzenden und Bundesfinanzminister Theo Waigel und Landtagspräsidentin Barbara Stamm gehört Edmund Stoiber dem erlauchten Kreis an. Zusammen mit Seehofer kommen sie auf 295 Jahre „Erfahrung“, um den personellen Neuanfang zu organisieren, wie die „Süddeutsche Zeitung“ etwas ironisch vorrechnet. Für den früheren bayerischen Ministerpräsidenten und heutigen CSU-Ehrenvorsitzenden Stoiber kommt die Berufung in die Findungskommission einem unverhofften politischen Comeback gleich.