Login

Performance Vertraulich

Kreuzlingen/Bad Tölz - Die weeCONOMY AG hat in diesem Jahr gezeigt, wie professionell Eishockey-Sponsoring mit Einzelhandelsförderung und E-Commerce verbunden werden kann. Das im Schweizer Kreuzlingen ansässige Unternehmen trug durch finanzielle Zuwendungen nicht nur dazu bei, dass der EC Bad Tölz die Lizenz-Anforderungen für die zweithöchste deutsche Eishockey-Liga (DEL 2) schaffte, sondern entwickelt Bad Tölz und Umgebung derzeit zu einer „globalen Pilotregion“ für bargeldlosen Konsum rund um hochkarätige Sportevents. Zwölf europäische Regionen wurden skaliert, bevor die oberbayerische Stadt den Zuschlag erhielt. „Wee“-Erfinder Cengiz Ehliz rechnet vor: „Im nächsten Jahr investieren wir hier in die ‚wee‘-Arena und in die Events roundabout eineinhalb Millionen Euro. Für den Einzelhandel, die mittelständischen Dienstleister, die kommunalen Unternehmen und natürlich Gastronomie und Hotellerie bedeutet das mindestens einen mittleren sechsstelligen Umsatzschub bis zum kommenden Sommer.“

Kreuzlingen – „Nur Bares ist Wahres“? Diese Philosophie hält der Mobile Payment-Unternehmer Cengiz Ehliz für Romantik aus einer längst vergangenen Zeit und erklärt selbstbewusst: „Ich möchte, dass weltweit nur noch eine Karte benutzt wird, und zwar unsere weeCard. Alternativ kauft und bezahlt man dann nur noch mit unserer weeApp über das Smartphone.“ Ehliz ist Gründer und Mehrheitsaktionär des im Schweizer Kreuzlingen ansässigen Cashback- und E-Commerce-Unternehmens weeCONOMY AG.

Bad Tölz/Kreuzlingen - Im Mai 2017 wurde bekannt, dass das aufstrebende Cashback- und E-Commerce-Unternehmen weeCONOMY AG beim EC Bad Tölz mit einem sechsstelligen Jahresbetrag als Sponsor einsteigt. Dadurch konnten die Tölzer Löwen ihren Etat auf mehr als eine Million Euro erhöhen und die Lizenz-Anforderungen für die zweithöchste deutsche Eishockey-Liga (DEL2) erfüllen. „Ohne die Zusammenarbeit mit unserem Wunschpartner hätten wir keine Chance auf die DEL2-Lizenz gehabt. Wir – damit meine ich den Vorstand, unsere etablierten Sponsoren, die ganzen ehrenamtlichen Helfer, mein Office, unsere neuen Coaches und die Profis der weeCONOMY – haben alles dafür getan, die Lizenzunterlagen umfänglich und fristgerecht fertig zu machen“, sagte Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck. „Ich bin mir sicher, dass wir in der DEL2 die eine oder andere Duftmarke setzen werden.“ Auch wenn die Tölzer Löwen jüngst gegen die Frankfurter Löwen mit 4:7 in der heimischen „Wee-Arena“ verloren haben und damit in ihrer zweiten DEL2-Partie den Kürzeren zogen, ist die Mannschaft hochmotiviert und hat mit Cengiz Ehliz einen ebenso sportbegeisterten wie strategisch denkenden Sponsor im Rücken.