Login

Performance Vertraulich

Valetta – In der maltesischen Hauptstadt Valetta ist die Bitcoin Corner Ltd. gemeldet, die mit äußerst ehrgeizigen Zielen von sich reden macht. Unter der pathetischen Überschrift „Unsere Mission – Unsere Ziele“ verkündet man „die Gründung der ersten offiziellen und zertifizierten Bank für Kryptowährungen in Deutschland“ und die deutschland-, europa- und weltweite Eröffnung von Bitcoin-Corner-Filialen. Neben der Einführung von eigenen Krypto-Produkten und der „Integration von Kryptowährungen in den Alltag“ will man sich durch die „Förderung der Massenakzeptanz“ einen großen Interessentenkreis erschließen. Auch teilt man mit: „Die Bitcoin Corner App dient der Anbindung von Geschäften aller Art (online und offline) sowie zur Förderung der Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel.“

Hongkong – Erfolgreiche Vertriebspolitik von Unternehmen fußt auf den Säulen von Direktvertrieb und Handelsverkauf. Beim Direktvertrieb werden Produkte und Dienstleistungen an Endverbraucher und Firmen ohne die Einschaltung von Zwischenhändlern verkauft. Als zusätzliche direkte Vertriebskanäle jenseits des Einzelhandels dienen der Telefonverkauf und natürlich alle Formen des E-Commerce. Um neuartige Marketinginstrumente zu würdigen, wird der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. im nächsten Jahr erstmals den „Wissenschaftsaward“ verleihen. Ein eigens dafür gegründeter Wissenschaftlicher Beirat entscheidet über die Auszeichnung fürwirtschaftswissenschaftliche oder juristische Arbeiten, die sich mit Fragen des innovativen Direktvertriebs befassen.

Gauteng – Das Crowdfunding, das auch als Gruppen- und Schwarmfinanzierung bezeichnet wird, steht für eine besondere Form der Finanzmittelbeschaffung. Mittels Crowdfunding finanziert eine Vielzahl von Menschen unterschiedliche Projekte, Produkte und Start-ups. Die Crowdfunding-Aktionen werden über das Internet organisiert. Meistens gibt es eine Mindestgeldsumme, die in einem festgelegten Zeitraum erreicht werden muss, damit ein Projekt realisiert werden kann.

Hamburg - Es gibt Neuigkeiten von der Exporo AG, die die führende Plattform für digitale Immobilien-Investments betreibt und sich dabei des Crowdinvestings bedient. Bei diesem Geschäftsmodell tun sich viele kleine und größere Geldgeber über das Internet zusammen, um gemeinsam renditeträchtige Immobilienvorhaben zu finanzieren. Durch diese internetbasierte Gemeinschaftsaktion können auch Investoren mit kleineren Anlagesummen in einem Markt mitmischen, in dem normalerweise Großinvestoren den Ton angeben. Exporo bietet Kleinanlegern die Möglichkeit, sich bereits mit Beträgen ab 500 Euro an Immobilien-Investments mit kurzen Laufzeiten und attraktiven Renditen zu beteiligen.