Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Vermittlung von Grundlagenwissen über das Crypto-Mining

NEXUS Global Ltd.: CEO Christian Michel Scheibener lockt mit Kryptogeld und guten Provisionen

Mittwoch, 18 Juli 2018 22:22 geschrieben von 
Christian Michel Scheibener ist das Mastermind der Nexus Global Christian Michel Scheibener ist das Mastermind der Nexus Global Quelle: Christian Michel Scheibener

Hong Kong – Crypto-Mining ist für viele Kleininvestoren ein Buch mit sieben Siegeln, das ihnen lebenslang verschlossen bleiben wird. Dabei ist das Generieren von Kryptogeld gar kein Hexenwerk. Mining ist eine zeitgemäße Form des Gold- beziehungsweise Geldschürfens: Als Miner, also Schürfer, kann man Geld verdienen, indem man unter bestimmten technischen Voraussetzungen seine Rechnerleistung für die digitale Geldschöpfung zur Verfügung stellt. Besitzer von Computern, die diese Leistung erbringen, werden mit neu geschöpftem oder aus Transaktionsgebühren stammendem Digitalgeld entlohnt. Computeraffine Anleger sehen im Mining deshalb eine Möglichkeit, mit geringem Aufwand fast nebenbei Geld zu verdienen. Die bekanntesten Kryptowährungen sind Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, EOS und QTUM und ihre Tauschbörsen heißen Coinbase, Litebit, Bitstamp oder Kraken.Das Crypto-Mining ist eng verbunden mit der Grundidee von Kryptowährungen als einem digitalen Zahlungsmittel, das international gültig ist und dezentral verwaltet wird und somit dem Einfluss von Regierungen, Behörden und Banken entzogen ist. Alle Transaktionen und auch die eigentliche Erschaffung von Digitalwährungen laufen dezentral über das Computernetz aller Teilnehmer.

Die Online-Ausgabe des „Focus“ beschrieb den Mining-Prozess einmal so: „Rund um die Uhr laufen weltweit Transaktionen ab, bei denen mit Bitcoins gezahlt wird. Alle diese Aktivitäten müssen aufgezeichnet und verwaltet werden, damit sie später nachvollziehbar sind. Dies läuft so ab, dass innerhalb des Netzwerks alle in einem bestimmten Zeitraum stattgefundenen Transaktionen in einer Liste zusammengefasst werden. Diese Liste nennt man Block. Die Funktion des Bitcoins Mining ist die Bestätigung und virtuelle Verbuchung aller Vorgänge innerhalb eines Blocks. Ein bestätigter Block wird in ein virtuelles ‚Kontenbuch‘ übertragen, die sogenannte Blockchain. Um die Sicherheit dieser Hauptquelle zu gewährleisten, erfolgt die Übertragung in die Blockchain erst nach einer Verschlüsselung des Blocks in Form eines Hashs, d.h. einer Aneinanderreihung von Buchstaben und Zahlen.“ Das Mining besteht nun darin, neue Blocks aufzuspüren, diese in Hashs umzuwandeln und die Hashs der Blockchain hinzuzufügen. Das Lohnende dabei ist: Bei der Erstellung der Hashs wird neues Kryptogeld erzeugt, und der jeweilige Teilnehmer bekommt einen Teil der Transaktionsgebühren ausgezahlt.

Weil es sich wegen des großen Energie- und Technikaufwandes kaum noch lohnt, alleine zu minen, wird das Mining immer häufiger über Mining Pools organisiert oder von darauf spezialisierten Unternehmen übernommen. Die in Hong Kong ansässige NEXUS Global Ltd. will jedem an Kryptowährungen Interessierten den Weg zum Geldverdienen weisen und setzt dabei auf das Multi-Level-Marketing (MLM). Beim MLM geht es neben dem Verkauf von Produkten um das provisionsvergütete Anwerben von neuen Vertriebspartnern.

NEXUS betreibt die sogenannte Global Akademie, die Geschäfts- und Vertriebspartnern wertvolles Grundlagenwissen zu Crypto-Mining, Binäroptionen, Forex-Trading und Crypto-Trading an die Hand gibt. Die verfügbaren Informationspakete vermitteln mit lernunterstützenden Videos alles Wissenswerte über die Erzeugung und den Handel mit Kryptowährungen. Die Mining-Pakete mit abgestuften Preisen ab 25 US-Dollar bieten den Zugang zur Global Akademie und zur Multiwallet von NEXUS, die alle Produkte des Netzwerkes umfasst. Zu diesem Produktmix gehören Online-Education, Online-Gambling, Live Wetten, Forex-Trading, binäre Optionen, Crypto-Trading, Bitcoin-Mining, Exchange und Initial Public Offering (IPO) für die Börse sowie Initial Coin Offering (ICO) für den Digitalwährungsmarkt. Etwas sperrig formuliert heißt es: „Durch den technischen Geniestreich des Hybridmarketingplans kann NEXUS sowohl den typischen Binärplannetworker und Affiliate Unilevel Marketer als auch Investoren perfekt abbilden. Jeder Distributor ist in der Lage, multiple Einkommensstränge zu kreieren und das teilweise völlig passiv.“

Das von Christian Michel Scheibener, Michael Thomale, Manuel Garcia und Arndt Bieberstein geführte Unternehmen erklärt es zum Novum auf dem Multi-Level-Marketing-Markt, dass alle diese Produktsparten in einer Multiwallet vereint sind. Eine solche Wallet ist ein Aufbewahrungsort für Kryptowährungen und bezeichnet ein Programm, mit dem Nutzer Guthaben auf elektronischen Plattformen speichern und für Internetzahlungen nutzen können. NEXUS Global hält große Stücke auf seine Mining-Partner, deren „Farmen“ sich in Finnland und China befinden. Das Unternehmen verspricht aber nicht nur Verdienstmöglichkeiten durch das Crypto-Mining, sondern auch Provisionen durch den Partneraufbau im Sinne des Multi-Level-Marketings.

Ein Kunde beschreibt das Verdienstkonzept auf der Seite „Online Investment Community“ so: „NEXUS bietet uns diverse Verdienstmöglichkeiten sowohl rein passiv z.B. durch angebliches Mining von Cryptocoins als auch Vergütung durch Empfehlungsmarketing. Der erste Verdienst zum Start werden die Miningpools sein. NEXUS Global gibt an verschiedene Coins auf GPU-Basis sowie Bitcoinminer zu minen. Der Einstieg in NEXUS Global ist ab einem 25 $ Miningpool möglich und reicht bis zu 50.000 $. Zusätzlich fällt eine einmalige Aktivierungsgebühr von 39 $ an. Für alle Pools wird eine angeblich feste Hash Rate ausgewiesen, die je nach Poolgröße variiert, sowie eine Laufzeit von 24 Monaten ausgegeben. Zum Start stehen uns Bitcoin (BTC), Etherium (ETH), Litecoin (LTC), Dash und Monero (XMR) zur Verfügung, weitere Coins werden noch hinzukommen. Wie hoch die tägliche Vergütung sein, wird hängt jeweils vom Coinwert sowie dessen Miningsschwierigkeit ab und ist somit variabel.“ (Fehler im Original).

Alle Mining-Ausschüttungen und Provisionszahlungen werden direkt auf die eigene Wallet weitergeleitet und können von dort ausgezahlt werden.

Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten