Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Global Akademie und Multi Wallet vereinen alle NEXUS-Produkte

NEXUS Global: Christian Michel Scheibener, Michael Thomale und der Run auf Kryptowährungen

Mittwoch, 30 Mai 2018 05:15 geschrieben von 
NEXUS Global: Christian Michel Scheibener, Michael Thomale und der Run auf Kryptowährungen Quelle: Screenshot vom 30.05.2018 - http://nexus.global/de/

Hong Kong - Man kenne keine Landesgrenzen und verschließe sich nicht gegen fremde Kulturen, sondern vereine die verschiedensten Religionen unter einem Dach. „NEXUS ist das Unternehmen der Gegenwart und der Zukunft, durch Flexibilität im Multi Wallet bestens gewappnet für marktrelevante Veränderung und jung genug, um Freiräume zur Entfaltung einzelner Individuen bereitzustellen.“ So umreißt die in Hong Kong ansässige NEXUS Global Ltd. ihre Firmenphilosophie. Bei der Ltd. (Limited Company) handelt es sich um eine nicht börsennotierte Kapitalgesellschaft in Großbritannien und vielen ehemaligen britischen Kolonien, bei der die Haftung der Gesellschafter auf das Firmenkapital beschränkt ist. Damit ist sie der deutschen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) vergleichbar. Der im Selbstporträt auftauchende Begriff „Multi Wallet“ bezeichnet eine Art Aufbewahrungsort oder Konto für Digitalwährungen. Mit solchen Wallets kann Kryptogeld, das an speziellen Börsen gegen andere digitale Währungen oder gegen Dollar oder Euro getauscht wird, gesendet und empfangen werden. Zu den bekanntesten Kryptowährungen gehören Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, EOS und QTUM. Wer digitale Währungen an einer Tauschbörse wie Coinbase, Litebit, Bitstamp oder Kraken erwirbt, sollte schnell die Kontrolle über die Coins übernehmen und die Währungen nicht irgendwo im digitalen Niemandsland liegen lassen. Multi Wallets geben hier Sicherheit.

Die NEXUS Global Ltd. will diese ebenso spannende wie renditeträchtige Welt der Kryptowährungen bekannter machen. Zu diesem Zweck bedient sie sich des Network-Marketings. Dieses Netzwerk-Marketing wird häufig auch als Multi-Level-Marketing (MLM) bezeichnet und ist eine Unterform des Direktvertriebs mit selbstständigen Vertriebs- und Handelsvertretern. Beim Multi-Level-Marketing geht es nicht bloß um den Verkauf von Produkten, sondern auch um das Anwerben von neuen Partnern, für deren Umsatzleistung der Anwerber eine Provision erhält. Eine Schlüsselrolle spielt bei NEXUS die unternehmenseigene Global Akademie, die Grundlagenwissen über die Bereiche Mining, Binäroptionen, Forex Trading und Cryptotrading anbietet. Die zu erwerbenden Informationspakete vermitteln in strukturierten Kapiteln mit lernunterstützenden Videos und gezielten Abfragen alles Wissenswerte über Kryptowährungen und deren Renditepotenziale.

Mit dem Erwerb eines der Pakete zwischen 25 bis 250.000 US-Dollar bekommt man aber nicht nur Zugang zur Global Akademie, sondern auch zur Multi Wallet von NEXUS, die alle Produkte des gesamten Netzwerkes umfasst. Dort befindet sich auch das MLM-Backoffice für den Kryptowährungshandel. Wer sich näher mit NEXUS befasst, merkt schnell, dass das Unternehmen auf einen ganzen Produktmix aus Online Education, Online Gambling, Sportwetten, Forex Trading, binären Optionen, Cryptotrading, Bitcoin Mining, Exchange und Initial Public Offering (IPO) für die Börse sowie Initial Coin Offering (ICO) für den Digitalwährungsmarkt setzt. Dass alle diese Produktsparten in einer Multi Wallet vereint werden, sei ein Novum auf dem MLM-Markt, erklärt NEXUS. Das Unternehmen verweist auf seine „ausgezeichneten Partner für das Mining der allseits beliebten Kryptowährungen“, deren Miningfarmen sich in Finnland und China befinden. Etwas sperrig formuliert man: „Durch den technischen Geniestreich des Hybridmarketingplans kann NEXUS sowohl den typischen Binärplannetworker und Affiliate Unilevel Marketer als auch Investoren perfekt abbilden. Jeder Distributor ist in der Lage, multiple Einkommensstränge zu kreieren und das teilweise völlig passiv.“

CEO und Mitgründer von NEXUS Global ist Christian Michel Scheibener, der seit über 20 Jahren erfolgreich im Sales-Sektor tätig ist. Nach einem finanzwirtschaftlichen Studium und langjähriger Führungserfahrung im Multi-Level-Marketing will der begeisterte Anhänger von Kryptowährungen das Unternehmen „zu ungeahnten Höhen führen“. Weitere Führungskräfte von NEXUS sind Michael Thomale, Manuel Garcia und Arndt Bieberstein. Thomale ist seit über 27 Jahren unternehmerisch aktiv und seit vielen Jahren im Bereich Consulting, Ausbildung und Shareholder tätig. Manuel Garcia ist Profi für Online-Marketing und hat sich mit Arndt Bieberstein zum Ziel gesetzt, für NEXUS die besten Tools für Partnerakquise und Partnermanagement zu entwickeln.Bieberstein ist schon seit Jugendtagen ein leidenschaftlicher Programmierer, der NEXUS mit Software-Bestleistungen ganz nach oben bringen will.

Dem Unternehmen kommt zugute, dass die Attraktivität von Kryptowährungen trotz Kursschwankungen ungebrochen groß ist. Wirtschaftswissenschaftler und Finanzjournalisten diskutieren deshalb die Frage, ob Digitalwährungen wie Bitcoin oder Ether auf dem Weg zum ernsthaften Zahlungsmittel sind. Die bisherigen Kurseinbrüche waren die Folge von staatlichen Regulierungsversuchen im asiatischen Raum, Hacker-Angriffen und Gewinnmitnahmen nach besonders starken Kursanstiegen.

Im Mai dieses Jahres veröffentlichte Marc-Nicolas Glöckner, Senior Consultant im Bereich Banksteuerung und Regulatorik der PPI AG, eine aufschlussreiche Analyse über die Marktpreisrisiken bei Digitalwährungen. Dort schrieb der Bankenberater für das Spannungsfeld von Digitalisierung und Regulatorik: „Ausgangspunkt für steigende Kurse sind häufig Presseberichte oder Spekulationen über Weiterentwicklungen im Umfeld der Kryptowährungen. Mitte Dezember 2017 erreichte Ether ein Rekordhoch – beflügelt durch die Ankündigung einer Partnerschaft mit der UBS und anderen Banken, eine Ethereum-basierte Blockchain-Initiative zu starten. Auch der Bitcoin stieg auf ein Rekordhoch, nachdem die renommierte US-Börse CME die Einführung von Bitcoin-Futures bekanntgab. Anschließend teilte auch die Options-Börse CBOE aus Chicago mit, dem Beispiel des CME zu folgen. Im vierten Quartal 2017 war es die starke Fokussierung unterschiedlicher Medien auf Kryptowährungen, gestützt durch neue Ankündigungen wie die des US-Möbelhändlers Nova LifeStyle, künftig Zahlungen in Bitcoin zu akzeptieren, die die Kurse beflügelte. Auch die von Goldman Sachs gesteuerte Schaffung eines eigenen Handelsplatzes für Kryptowährungen gab den Kursen Auftrieb.“

Ein Pluspunkt von Kryptowährungen ist laut Glöckner deren weitgehende Unabhängigkeit von politischen Entwicklungen, die die klassischen Kapitalmärkte mit Sorge erfüllen. So habe der DAX nach dem Brexit-Votum im Juni 2016 fast zehn Prozent verloren, während der Bitcoin-Kurs weiter stieg. Auch nach Bekanntwerden des Wahlsieges von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump habe der DAX einen Einbruch erlebt, aber es habe keine wesentlichen Änderungen im Bitcoin- beziehungsweise Ether-Kurs gegeben.Größere politische Krisen wie die zwischen Nordkorea und den USA hätten den Kurs der Kryptowährungen steigen lassen, während der Dollar deutlich an Wert verloren habe. Auch die Spannungen in Venezuela schürten die Angst vor Wertverlusten der eigenen Währung und trieben viele Anleger in den Bitcoin. Marc-Nicolas Glöckners Fazit lautet: „Kryptowährungen werden also auch als Krisenwährungen immer interessanter.“

Die Multi-Level-Marketing-Experten aus dem Hause NEXUS Global Ltd. können für ihre Global Akademie und Multi Wallet also weiterhin mit großem Marktinteresse rechnen.

Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten