Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Ziel ist ein langfristiger Vermögensaufbau für unterschiedliche Anlegergruppen

Neuer Internetauftritt der Sensus Vermögen GmbH von Gerhard Schaller und Markus Fürst lässt auf sich warten

Mittwoch, 29 November 2017 22:06 geschrieben von 
Gerhard Schaller und Markus Fürst (v.l.n.r.) Gerhard Schaller und Markus Fürst (v.l.n.r.)

Marktredwitz - Anfang September dieses Jahres berichtete „Performance vertraulich“, dass der Internetauftritt der Sensus Vermögen GmbH einer optischen und inhaltlichen Runderneuerung unterzogen wird. Fast drei Monate später findet sich unter http://www.sensus-vermoegen.de/fonds immer noch der Hinweis, dass die Webseite überarbeitet wird, aber eine telefonische und elektronische Kontaktaufnahme möglich sein soll.

Die Sensus Vermögen GmbH hat ihren Sitz in der Thölauer Straße 13 in der oberfränkischen Kreisstadt Marktredwitz und ist im Handelsregister des Amtsgerichts Hof unter HRB 3820 eingetragen. Als Geschäftsführer fungiert Gerhard Schaller und als Prokurist Markus Fürst. Fürst ist gleichzeitig Geschäftsführer der Derivest GmbH, die ihren Sitz ebenfalls in der Thölauer Straße 13 hat. Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Amtsgerichts Hof unter der HRB 4931 erfasst.

Bei der Sensus Vermögen GmbH handelt es sich, wie Internet-Recherchen ergeben, um ein zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut (Erlaubnis nach § 32 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 KWG zur Finanzportfolioverwaltung, Anlageberatung, Anlage- und Abschlussvermittlung, Factoring und Finanzierungsleasing). Das Unternehmen unterliegt demnach der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin). Sensus soll darüber hinaus ein der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnetes Institut sein.

Sensus-Geschäftsführer Gerhard Schaller verfügt über eine fast zwanzigjährige Erfahrung in der Vermögensverwaltung und im Portfoliomanagement. Er war unter anderem bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank und bei der Sparkassen-Gruppe tätig. Außerdem ist er zertifizierter Eurex-Anlageberater der Deutsche Börse AG. Auch sein Geschäftspartner Markus Fürst ist beruflich in der Finanzbranche groß geworden und arbeitete bei einer führenden Genossenschaftsbank. Meriten erwarb sich der Vermögensmanager mit der Beratung privater und institutioneller Kunden.

Die Sensus Vermögen GmbH beziehungsweise die Vorgängergesellschaft Gerhard Schaller Vermögensverwaltungen ist eigenen Angaben zufolge seit 1998 im Kapitalmarkt tätig und strebt für unterschiedliche Anlegergruppen einen langfristigen Vermögensaufbau an. Leitmotiv aller Anlagestrategien ist der „Werterhalt und Wertzuwachs in jeder Marktphase“, betonte Sensus auf einer früheren Internetseite. Den Anlageentscheidungen liege „ein stringenter und klar strukturierter Investmentprozess zugrunde“, der auf ständige Weiterentwicklung aktiver Investmentstrategien setze. In diesem Zusammenhang betonte man die Wichtigkeit einer globalen Geschäftsausrichtung auf alle Kapitalmärkte.

Ende letzten Jahres mussten Gerhard Schaller und Markus Fürst mit geballten Negativschlagzeilen kämpfen. Am 25. Oktober 2016 ließ die Staatsanwaltschaft Hof deren Geschäftsräume in Marktredwitz durchsuchen. Ein Unternehmen, zu dem sowohl Sensus als auch Derivest Geschäftsbeziehungen unterhalten, brachte Schaller und Fürst offenbar ins Visier der Behörden. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sprach von einem Betrugsverdacht im Zusammenhang mit Geldanlagen und langwierigen Ermittlungen. Geschäftsführer Schaller wies die Betrugsvorwürfe auf ganzer Linie zurück und teilte dem „Bayerischen Rundfunk“ auf Nachfrage mit, dass die Durchsuchung der Geschäftsräume nicht die Sensus Vermögen GmbH selbst betreffe, sondern Kunden, die bei der Firma Geld angelegt hätten. Die Hofer Staatsanwaltschaft wollte diese Aussage vor Monaten weder bestätigen noch dementieren.

Inzwischen scheint man sich von den Turbulenzen wieder erholt zu haben und engagiert sich nach Gründung einer Sensus S.r.l. als italienischer GmbH-Variante im südeuropäischen Immobiliensektor. Markus Fürst soll zudem starkes Interesse an einem Hotelkauf im aufblühenden kroatischen Touristenort Zadar haben. Seine Derivest GmbH verfügt im Gegensatz zu Sensus über eine aktuelle Internetpräsenz, auf der sich Kunden und Geschäftspartner kundig machen können.

Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten