Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

"Systematischer Vermögensaufbau"

Mytrade2go: Zugang zu den besten Wertpapierhändlern der Welt?

Freitag, 05 Januar 2018 20:27 geschrieben von 
Logo von mytrade2go Logo von mytrade2go Quelle: www.mytrade2go.com

Dietlikon - Die Internet-Plattform www.mytrade2go.com wirbt offensiv damit, renditesuchenden Anlegern Zugang zu den besten Tradern der Welt zu verschaffen. Das englische Wort Trader bezeichnet einen Wertpapierhändler, also einen privaten oder institutionellen Händler an den internationalen Finanzmärkten. Die sogenannte Trader-Szene gilt als relativ klein, aber ehrgeizig. Derzeit gibt es in Deutschland schätzungsweise 140.000 Trading-Konten für Differenzkontrakte (CFD) und Devisen. Nach Abzug der Zweit- und Drittkonten kann man von etwa 50.000 bis 60.000 aktiven Tradern im Land ausgehen. Die privaten Wertpapierhändler treffen sich in der Regel auf den großen Branchen-Events wie der „Invest“ in Stuttgart und der „World of Trading“ in Frankfurt sowie bei speziellen Trading-Foren.

Trader müssen sich mitunter des Vorwurfs erwehren, einfach nur Zocker an den Kapitalmärkten zu sein. Den seriösen unter ihnen geht es aber nicht um den schnellen Gewinn und erst recht nicht um unüberlegte Zockerei, sondern um einen systematischen Vermögensaufbau für sich selbst oder ihre Geldgeber.

Dabei ist klar, dass auch bei professionellen Tradern längst nicht jedes Einzelgeschäft profitabel ist. Verlustgeschäfte – auch Mistrades genannt – können den Gesamtgewinn durchaus schmälern. Trading-Experte Michael Voigt sagt dazu: „Ein fachlich sauberer Mistrade – also ein Trade bei dem kann einen Verlust macht – ist mir aber lieber als ein unsauberer Plustrade, denn dabei beruht der Erfolg allein auf Glück – und das lässt sich schwer reproduzieren.“ Sein Ratschlag: „Werfen Sie Ihr Regelwerk nicht gleich über den Haufen, nur weil sie ein paar Mistrades hatten, sondern beachten Sie stattdessen immer ein gutes Geldmanagement.“ Michael Voigt wurde mit dem Werk „Das große Buch der Markttechnik“ bekannt.Darin schildert er in romanhafter Form den Werdegang eines jungen Traders.Weil die Romanhandlung mit viel Fachwissen untersetzt wird, führt der Autor Schritt für Schritt gekonnt in die Markttechniken des Börsenhandels ein.

Als Türöffner zu dieser Welt versteht sich Mytrade2go und stellt Kunden mit einer Mindestanlagesumme ab 30.000 Euro einen überdurchschnittlich hohen Ertrag in Aussicht. Diese Mindestsumme werden viele potenzielle Anleger jedoch weder aufbringen können noch wollen. Wer sich dennoch nicht abschrecken lässt und über das nötige „Kleingeld“ verfügt, bekommt in persönlichen Beratungsgesprächen wertvolle Informationen zu allen Anlagemöglichkeiten samt einer Chancen- und Risikoeinschätzung. Dabei soll der Investor an erster Stelle stehen. Das passende Motto lautet: „Zuerst der Anleger, dann der Vermögensverwalter, dann der Händler.“ Die Vermögensverwaltung erfolgt bei Mytrade2go durch die im schweizerischen Dietlikon ansässige Venturos AG, die über eine SRO-Lizenz verfügt und der Schweizer Finanzaufsicht unterliegt. Die Investmentbeträge liegen auf eigenen Anlegerkonten bei einem namhaften Finanzinstitut.

Schon vor einigen Jahren äußerte sich Paul Rotter, der sogenannte König der Eurex als weltweit größter Terminbörse für Finanzderivate, zu den Profitmöglichkeiten seines Metiers und betonte gleichermaßen das ewige Auf und Ab beim Traden. Im Jahr 2004 „bewegte“ Rotter nach Medienberichten in den Rentenmärkten täglich bis zu 50 Milliarden Euro und damit Beträge, die viele Großbanken im Futures-Bereich nicht in einem ganzen Jahr handeln. Wenn sich die Märkte nur geringfügig veränderten, konnte sein Trading-Konto bei seinen größten Positionen ganz schnell im Wert eines Einfamilienhauses mit großem Grundstück steigen oder fallen.Rotters Empfehlung lautete deshalb: „Man sollte auf jeden Fall nicht halbherzig und nebenbei traden, sondern sehr professionell und gut informiert an die Sache herangehen.“

Genau das will Mytrade2go mit seinem Expertenteam für jeden Anleger sicherstellen.

Artikel bewerten
(15 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten