Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Fondsprodukte für unterschiedliche Vermögensstrategien

Hamburg Trust um Dr. Georg Reul mit Immobilienspezialfonds auf Erfolgskurs?

Dienstag, 06 März 2018 20:31 geschrieben von 
Dr. Georg Reul, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust Dr. Georg Reul, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust Quelle: Screenshot vom 06.03.2018 - http://hamburgtrust.de/

Hamburg - Die jahrelange Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat nicht nur die deutschen Sparer schleichend enteignet und die private Altersvorsorge vieler Bürger entwertet, sondern auch Investoren vor die Frage gestellt, wo sie ihr Geld überhaupt noch renditeträchtig anlegen können. Der Immobilienmarkt scheint für viele Anleger die einzige Möglichkeit zu sein, um Geld noch arbeiten zu lassen. Die steigende Nachfrage nach Immobilien zur Weitervermietung und Wertsteigerung hat die Mieten und Kaufpreise deutlich steigen lassen.

Das sind beste Ausgangsbedingungen für Fonds-, Asset- und Investment-Manager, die Kunden zu individuellen Immobilienanlagen verhelfen wollen. In diesem Feld ist die Hamburg Trust REIM Real Estate Investment Management GmbH tätig, zu deren Kerngeschäft Investments in Shopping-Center und Wohnimmobilien sowie Büro- und Spezial-Immobilien an besonderen Standorten gehören. Ihr Fokus ist auf Immobilienmärkte mit hohen Einstiegsbarrieren gerichtet, wo eine Angebotserweiterung durch neue Projekte kaum möglich scheint. Der Immobilien-Investmentmanager hat sich zudem auf Objekte für kommunale Aufgabenträger wie Verwaltungsgebäude,Studentenwohnheime und Universitäten spezialisiert. Nach eigenen Angaben verfügt der Mitarbeiterstab über profunde Kenntnisse in der Zusammenarbeit mit Kommunen und bietet ihnen Public-Private-Partnership-Projekte zum beiderseitigen Nutzen an.

Die Investoren von Hamburg Trust, wozu vermögende Privatpersonen, Banken, Family Offices, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke gehören, verfolgen ganz unterschiedliche Anlageziele und Vermögensstrategien. Die angebotenen Fondsprodukte richten sich naturgemäß nach der Risikobereitschaft der Anleger. Wie immer gilt der Grundsatz: Je höher die angepeilte Rendite ist, desto größer ist auch das Verlustrisiko. Das Hamburger Unternehmen bespielt dabei die gesamte Klaviatur der regulierten Alternativen Investments wie geschlossene Publikums-AIF sowie geschlossene und offene Spezial-AIF. Die Voraussetzungen dafür hat man mit der Zulassung als Kapitalverwaltungsgesellschaft für geschlossene Publikums- und Spezial-AIF im Immobilienbereich durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erfüllt. Hamburg Trust betont in diesem Zusammenhang: „Oberste Maxime ist für uns der Interessengleichklang mit unseren Investoren. Honorarfairness ist für uns nicht nur ein Lippenbekenntnis: die Vergütungen des Asset und Fonds Managements fließen erfolgsabhängig. So haben wir ein substanzielles, weil monetäres Interesse an einer guten Performance der Beteiligung während und am Ende der Laufzeit. Davon profitieren unsere Anleger.“

Ein aktuelles Beispiel für die Investment-Aktivitäten von Hamburg Trust ist der Kauf von drei Gebäuden im innerstädtischen „Hengstenberg Areal“ in Esslingen. Das aus zwei Bürogebäuden und einem Studentenwohnheim bestehende Gebäude-Ensemble ist nahezu vollständig vermietet. Das Wohnheim mit 86 Wohnplätzen und 45 Apartments verspricht wegen seiner langfristigen Vermietung an das Studierendenwerk Stuttgart maximale Ertragssicherheit. Das Objekt wurde für einen bei Universal-Investment aufgelegten Immobilienspezialfonds erworben. Hamburg Trust übernimmt das Asset Management für die Immobilie, und ein deutsches Versorgungswerk ist der eigentliche Investor. Auf dem etwa 12 Hektar großen Gelände des früheren Güterbahnhofs und des ehemaligen Hengstenberg-Firmengeländes entsteht eine neue städtebauliche Struktur mit Gastronomie-, Dienstleistungs-, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen. In unmittelbarer Umgebung wird zudem der neue Campus der Hochschule Esslingen gebaut. Verkäufer und Projektentwickler ist die EWB Esslinger Wohnungsbau GmbH.

Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust ist der 1967 geborene Georg Reul, der seit über 25 Jahren in der Führung von Unternehmen der Immobilien- und Fondsbranche tätig ist. Seine Arbeitsschwerpunkte waren neben der strategischen Unternehmensentwicklung das Immobilien-Management und die Beratung institutioneller Anleger. Der heutige CEO bekleidete diverse Führungspositionen an der Schnittstelle von Kapitalmarkt und Asset Management. Zu nennen ist der Vorstand der IVG Immobilien AG, wo er für den Auf- und Ausbau des Fondsgeschäftes für private und institutionelle Anleger verantwortlichwar. Anschließend war Georg Reul Vorstand des Immobilienprojektentwicklers Frankonia Eurobau AG, Vorsitzender der Geschäftsführung des Fondsspezialisten KGAL und zuletzt im Management von Peakside Capital tätig. Seit Januar 2017 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust.

Dass das Unternehmen auf Erfolgskurs ist und deshalb neue Spitzenkräfte anlockt, beweist eine weitere Personalie. Seit dem 1. Januar 2018 wird die Geschäftsführung durch Oliver Priggemeyer in der Funktion des Chief Operating Officer (COO) verstärkt. Der 48-Jährige verfügt über großes Know-how und langjährige Leitungserfahrung in der Immobilienbranche. Er bekleidete Top-Positionen im Immobilien- und Asset Management, etwa als Vorstand der Office First Immobilien AG und bei der IC Immobilien Holding AG. Priggemeyer soll durch den Auf- und Ausbau von Immobilienportfolios für institutionelle Investoren das Wachstum der Hamburg Trust Gruppe noch forcieren.

Letzte Änderung am Dienstag, 06 März 2018 20:41
Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten