Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Die LED-Industrieleuchten sind Qualitätsprodukte „Made in Germany“

Deutsche Lichtmiete: Alexander Hahn produziert und vermietet energieeffiziente LED-Beleuchtungstechnik

Montag, 04 Dezember 2017 21:02 geschrieben von 
LED-Hallenstrahler LED-Hallenstrahler Quelle: Screenshot vom 04.12.2017 - www.lichtmiete.de

Oldenburg - Es gibt fast nichts, was heutzutage von Unternehmen und Privatpersonen nicht gemietet werden kann. Viel Innovations- und damit Marktpotenzial bietet trotzdem noch der Energiesektor, wo Idealisten ihren Beitrag zu einer gelingenden Energiewende leisten wollen. „Energieeffizienz“ ist dabei das Zauberwort, das in fast jeder politischen Sonntagsrede auftaucht, ohne staatlicherseits wirklich gefördert zu werden. Wie ist es möglich, nachhaltig und ethisch-ökologisch Energie zu sparen?

Diese Frage treibt auch die 2008 gegründete Deutsche Lichtmiete Vermietgesellschaft mbH um, die sich auf die Produktion und Vermietung von energieeffizienter LED-Beleuchtungstechnik in Industriequalität spezialisiert hat. In kaum einem anderen Unternehmensbereich lässt sich so schnell und problemlos Energie sparen wie bei der Beleuchtung. Das Oldenburger Unternehmen garantiert für seine energieeffizienten LED-Projekte mehrjährig feste Mietpreise ohne versteckte Kosten und einen sofortigen Produktaustausch, sollte die Lichttechnik einmal ausfallen. Außerdem sollen die Mieter von allen Produkt-, Projekt- und Versicherungsrisiken entlastet werden.

Auf der Internetseite verspricht der Dienstleister: „Durch die Vermietung von exklusiven LED-Produkten der Marke concept light, die wir selbst in Oldenburg fertigen, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten nach Abzug der Miete zwischen 15 und 35 Prozent (abhängig von Strompreis, Einschaltdauer etc.). Zudem schafft der Einsatz unserer LED-Leuchten eine projektbezogene CO2-Ersparnis von bis zu 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.“ Seinen Qualitätsanspruch will man auch dadurch unterstreichen, dass alle vermieteten LED-Industrieleuchten das Gütesiegel „Made in Germany“ tragen. So unterstütze man den deutschen Mittelstand nicht nur mit Energieeffizienzprojekten, sondern schaffe und sichere auch Arbeitsplätze.

Bei der Installation der LED-Industriebeleuchtung, für deren Hitze- und Kältebeständigkeit, Langlebigkeit und Recyclebarkeit garantiert wird, will man nichts dem Zufall überlassen. Die Deutsche Lichtmiete Vermietgesellschaft mbH verweist auf die Zusammenarbeit mit Elektrofachbetrieben in ganz Deutschland, die bei der Installation und Wartung unterstützend tätig sind und auch bei der Kundenberatung eine wichtige Rolle spielen. Geschäftsführer Alexander Hahn erläutert: „Mit dem Mietmodell haben unsere Partner eine kluge, zeitsparende Möglichkeit im Vergleich zum dreistufigen Vertrieb und können ihren Kunden eine Alternative zum kostenintensiven Kauf anbieten. Installation und Wartung bleiben so in einer Hand, während wir als Vermieter und Hersteller die Produkthaftung übernehmen und bei Bedarf kostenfrei Ersatz für Partner und Mieter bereitstellen.“

Seit seiner Gründung vor neun Jahren ist das innovative Unternehmen stetig gewachsen und zählt inzwischen an vier Standorten rund 70 Mitarbeiter. Am Hauptsitz in Oldenburg befindet sich auch die Produktionsstätte. Das Team in Berlin ist für die Digitalisierung des Geschäftsmodells sowie den Ausbau des Online-Marketings innerhalb der Unternehmensgruppe zuständig. Die Ansprechpartner für Investoren arbeiten in der Münchner Zweigstelle. Seit 2016 gehört auch das Holy-Trinity-Team in Dresden zur Unternehmensgruppe.

Ein prominenter Neukunde der Deutschen Lichtmiete ist die Ihle tires GmbH in Baden-Baden, in deren Zentrallager sich mehr als eine Million Reifen und Felgen stapeln. Das Unternehmen ist Teil des Michelin-Konzerns und gehört zu den leistungsstärksten Reifen- und Felgengroßhändlern in Europa. Mit dem norddeutschen Lichtvermieter hat Ihle tires bisher schon rund 10.000 Quadratmeter seiner Lagerhallen auf gemietete LED-Beleuchtung umgerüstet. Auf diese Weise konnten die Beleuchtungskosten ohne Neuinvestitionen erheblich reduziert werden.

Christian Lech, der Technische Leiter des Unternehmens, begründete die Anmietung der energieeffizienten Beleuchtungstechnik so: „Da wir diese Halle gemietet haben, kam die Investition in eine neue Beleuchtung für uns nicht in Frage. Die hohen Investitionskosten würden sich trotz der Einsparungen in einer angemessenen Amortisationszeit nicht rechnen.“ Deshalb setze die Ihle tires GmbH auf das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete und senke ihre Beleuchtungskosten ganz ohne Eigeninvestitionen. „Diese Möglichkeit hat uns sofort überzeugt“, so Lech.Statt der bisherigen Leuchtstoffröhren bringen nun 35 Watt-LED-Röhren Licht in die bis dato ziemlich dunkle Halle. Die moderne LED-Technik ist nicht nur äußerst sparsam im Verbrauch, sondern auch besonders langlebig. „Der Servicegedanke und die Qualität der Produkte waren für uns wichtige Argumente“, erklärte Christian Lech. „Entscheidend war die Möglichkeit, die Beleuchtungskosten zu reduzieren ohne Investitionen zu tätigen.“ Dank der Effizienz der LED-Hallendeckenstrahler könnten Unternehmen in der Regel zwischen 15 bis 35 Prozent der Gesamtbeleuchtungskosten einsparen, heißt es seitens der Deutschen Lichtmiete.

Die Oldenburger versprechen mit ihren Beleuchtungsmodellen die optimale Ausleuchtung einer jeden Halle. Dabei ist zu berücksichtigen, dass jeder Einsatzbereich andere Anforderungen an die Beleuchtung stellt: so erfordert eine Sporthalle ein anderes Beleuchtungskonzept als eine Mehrzweckhalle; eine Lagerhalle mit Hochregalen wiederum ein anderes als ein Kühlhaus. Einige Anforderungen sind an alle Hallenbeleuchtungen gleich: sie müssen leistungsfähig, anpassbar und energiesparend sein.

Darüber hinaus bietet der Vermietungsdienstleister auch individuelle Konzepte für Ladenbeleuchtungen an, um die angebotenen Produkte sprichwörtlich in einem guten Licht erscheinen zu lassen. Von einer guten Beleuchtung in Einkaufsmärkten oder Autohäusern profitieren Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen. Optimal ist eine tageslichtähnliche Beleuchtung in Form von LED-Panels, die ein gleichmäßiges, blendfreies Licht gewährleisten. Ähnlich gut wirken LED-Röhren sowie LED-Lichtbandsysteme. Mit einer passgenauen Ladenbeleuchtung könne der Stromverbrauch bis zu 65 Prozent reduziert und durch die lange Lebensdauer der LED-Beleuchtung die Ökobilanz eines Unternehmens durch CO2-Einsparungen deutlich verbessert werden, betont die Deutsche Lichtmiete. Von der Planung bis zur Installation und Wartung durch zertifizierte Elektropartner biete man einen Rundum-Service.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten