Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

„AVALO-greenPower“ soll europaweit die ökologische Wende fördern

AVALO Energy: Energievertrieb sucht neue Vertriebspartner für Stromverträge

Dienstag, 19 Dezember 2017 22:26 geschrieben von 
AVALO Energy: Energievertrieb sucht neue Vertriebspartner für Stromverträge Quelle: www.avalo-energy.com

London - Strom wird immer und überall auf der Welt gebraucht. Erst sein Fehlen, etwa infolge von Naturkatastrophen, zeigt auf schmerzhafte Weise, wie unverzichtbar er im Alltag ist. Mit diesem Produkt, das wirklich jeder nutzt, will die AVALO Europe Ltd. mit Sitz in London in wenigen Jahren zum größten Energievertrieb Europas werden. Für den Vertrieb von Stromverträgen im Privatkundenbereich sucht sie Menschen, die ökologisch etwas bewegen und gleichzeitig gutes Geld verdienen wollen. Mit dem eigens entwickelten Stromtarif „AVALO-greenPower“ soll die Energiewende in ganz Europa vorangetrieben werden.Das Unternehmen verspricht: „AVALO wird, wo immer in den Ländern Europas möglich, ‚Green Energy‘ aus erneuerbaren Energien anbieten. Dadurch will AVALO europaweit Verbraucher für mehr ökologisches und nachhaltiges Denken und Handeln sensibilisieren. Das alles zu einem fairen Preis, der dem Kunden die Entscheidung für ‚AVALO-greenPower‘ einfach macht.“

Dieses Ziel will man mithilfe der AVALO-Crowd erreichen. Der englische Begriff „Crowd“ steht für „Menge“ und „Schwarm“ und erinnert an das Geldbeschaffungsmodell des „Crowd Funding“. Gewöhnlich sammeln innovative Unternehmen mit großem Kapitalbedarf auf einschlägigen Crowdfunding-Plattformen das Geld von renditesuchenden Anlegern ein, um bestimmte Projekte umsetzen zu können. Im Erfolgsfall erzielen die Akteure dieser Schwarmfinanzierung hohe Renditen. Das „Crowd“-Prinzip bei AVALO funktioniert anders. Man sammelt in jedem Land zunächst 30.000 Reservierungsaufträge, gewinnt also 30.000 zukünftige Stromkunden. Das ist die Basis für den „Schwarm“, der gemeinsam die Kraft haben soll, im Markt und beim Produktpartner e:mondo sofort etwas zu bewegen, sodass Kunden und Umwelt profitieren. Ab sofort können alle Verbraucher über den AVALO-Vertrieb solche Reservierungsaufträge erteilen. Wenn 30.000 Aufträge gesammelt worden sind, bekommt jeder der 30.000 ein Angebot per Mail zugeschickt, das er annehmen oder auch ablehnen kann, und der Werber kann mit ordentlichen Provisionen rechnen.

AVALO Energy wird durch eine weltweit vernetzte Investorengruppe finanziert, die sich in verschiedenen Unternehmensbereichen engagiert. Ihre Investments sollen ökologische Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Wachstum verbinden und AVALO mittelfristig zum größten Energievertrieb Europas mit zahlreichen Vertriebspartnern machen. Das Vertriebsnetzwerk für Energielieferanten arbeitet derzeit ausschließlich mit dem Stromanbieter e:mondo zusammen.

Unter dem Motto „Vom Member zum Associate zum Shareholder“ wirbt AVALO Energy um neue Partner, die bis zum 31. Dezember 2018 die Möglichkeit haben, sich durch eigene Leistungen echte Unternehmensanteile an dem Partner-Energieversorger zu sichern. Jedem Partner steht ein Einkommen aus fünf Finanzkomponenten zu. Dieses setzt sich aus Prämien für neue Stromkunden, Prämien für Neumitglieder im Vertriebsteam, kostenlosem Strom, einer dauerhaften Beteiligung an jeder Kunden-Stromrechnung und einer Unternehmensbeteiligung in Aktienform zusammen, die es jedem Mitglied möglich macht, am Unternehmenserfolg teilzuhaben. Die Mitglieder sollen also nicht nur von ihren eigenen Leistungen profitieren, sondern europaweit von allen Kunden.

Die Vertriebspartner von AVALO agieren nicht als Einzelkämpfer, sondern in kleinen und sich ständig verändernden Vertriebsteams. Diese sind netzwerkartig auf drei Erfolgsebenen organisiert. AVALO spricht von einem „Board Plan“ und nennt die miteinander verknüpften Karriereebenen „Beginner Level“, „Expert Level“ und „Champion Level“. Dabei können Partner auch relativ leicht ihre Empfehlungsgeber in der Karriereleiter überholen. Eine Grundanforderung an jeden AVALO-Partner ist die einmalige Vermittlung von zwei direkten Energieverträgen und zwei direkten Vertriebspartnern.Die Energieverträge sind dann für jedes Erfolgslevel zu erbringen, also jeweils zwei Energieverträge für das „Beginner Level“, „Expert Level“ und „Champion Level“. Ein eigener Energievertrag zählt auch für die Qualifikation.

Der AVALO-Partner startet natürlich im „Beginner Level“. Über die Verdienstmöglichkeiten ist auf der Internetseite des Vertriebsnetzwerkes zu lesen: „Wenn das Board im Beginner Level vollständig gefüllt ist und das Mitglied seine Qualifikation von zwei selbst vermittelten Energieverträgen (bzw. Reservierungsaufträgen) und zwei direkten neuen Mitgliedern erreicht hat, wird eine Provision von 700 Euro für die Vermittlung von eigenen und Team-Energieverträgen ausgeschüttet. Sobald in diesem Board 30 Energieverträge (bzw. Reservierungsaufträge) durch das Mitglied selbst und/oder durch direkte und/oder indirekte Mitglieder vermittelt worden sind, wird eine weitere Provision von 800 Euro ausgeschüttet.“ Im Rahmen eines „Schnellstarter-Bonus“ wird eine Sonderprovision in Höhe von 1.000 Euro gezahlt, wenn dieses Ziel innerhalb von 14 Tagen erreicht wird.

Danach wechselt der Vertriebspartner ins „Expert Level“. Dazu schreibt das Unternehmen: „Wenn das Board im Expert Level vollständig gefüllt ist, wird eine Provision von 9.000 Euro für die Vermittlung von eigenen und Team-Energieverträgen (bzw. Reservierungsaufträgen) ausgeschüttet. Als Bonus gibt es ein Jahr Strom kostenfrei. Das Mitglied hat das Recht, die kostenlose Stromlieferung einmalig an einen Begünstigten seiner Wahl zu verschenken. Dies gilt bis zu einer Stornorate von 10 Prozent.“

Schlussendlich kommt der AVALO-Partner ins „Champion Level“, wo das richtig große Geld wartet. „Wenn das Champion Level vollständig gefüllt ist, wird eine Provision von 50.000 Euro für die Vermittlung von eigenen und Team-Energieverträgen (bzw. Reservierungsaufträgen) ausgeschüttet. Zusätzlich gibt es eine monatlich wiederkehrende Auszahlung von 5.000 Euro für die Vermittlung von direkten und indirekten Energieverträgen (bzw. Reservierungsaufträgen) über das Team sowie zusätzlich ein Leben lang Strom kostenfrei“, heißt es seitens des Energievertriebs. Die monatlich wiederkehrende Zahlung kann durch das Mitglied auch vererbt werden. Das Mitglied hat zudem das Recht, die kostenlose Stromlieferung einmalig an einen Begünstigten seiner Wahl zu verschenken. Das gilt auch hier für eine Stornorate von bis zu 10 Prozent.

Nach Erreichung dieser Vermittlungsziele wechselt der Partner wieder ins „Beginner Board“ und kann neue Stromkunden und Vertriebspartner akquirieren. Alles beginnt von neuem, nur der Bonus des kostenfreien Stroms für ein Jahr wiederholt sich nicht, da der Partner schon lebenslang kostenfreien Strom bekommt.

Ob einem das einträgliche, aber ehrgeizige AVALO-Vertriebsmodell für Stromverträge liegt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Dezember 2017 22:34
Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten