Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Azizi Developments und Nakheel Properties als Schlüsselinvestoren gewonnen

Aras Group und Frank Kahn setzen nicht nur in Dubai auf Immobilieninvestments

Mittwoch, 03 Oktober 2018 10:55 geschrieben von 
Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) CC BY-SA 3.0 de

Dubai – Für die vielen privaten Immobilieninvestoren, die in Dubai in den letzten Jahren für einen wahren Bauboom gesorgt haben, hat das ökonomische Kraftzentrum der Vereinigten Arabischen Emirate gleich mehrere fast unschlagbare Vorzüge. Dort entsteht mit dem Dubai Al Maktoum International Airport (auch „Dubai World Central Airport“) der größte Flughafen der Welt. Seit Juni 2010 für Frachtflüge und seit Oktober 2013 für Passagierflüge geöffnet, soll er nach seinem Endausbau bis 2025 der kapazitäts- und damit wirtschaftsstärkste Flughafen überhaupt sein. Von den Direkt- und Folgeinvestitionen profitieren die Vereinigten Arabischen Emirate schon heute. Immobilienentwickler und -käufer schätzen an Dubai natürlich auch die moderne Infrastruktur, den hohen Lebensstandard, das im Winter besonders angenehme Klima und die extrem niedrige Kriminalitätsrate. Investoren profitieren zudem von einem vorzüglichen Rechtssystem, das den Immobilienkauf vollständig absichert. Außerdem wird die im Jahr 2020 von Dubai ausgerichtete Weltausstellung EXPO die ganze Golfregion ökonomisch weiter beflügeln.

Der erwartete Innovations- und Investitionsschub lässt die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer fast ins Schwärmen geraten: „Die EXPO 2020 dient so als Ausgangspunkt für die Errichtung einer völlig neuen Stadt, Dubai South, die als Grundlage zur Entwicklung Dubais hin zur Wissensgesellschaft dient. Im Anschluss an die EXPO sollhier ein Ökosystem entstehen, das insbesondere die strategisch wichtigen Wirtschaftsbereiche Logistik, Tourismus, Bauwirtschaft und Bildung beherbergen wird.“

Das deutschsprachige Nachrichtenportal „Dubai News“ schreibt mit Augenmerk auf die Immobilienentwicklung: „Laut dem Dubai Land Department wurden 2016 insgesamt 60.595 Immobilien-Transaktionen registriert. Der Reiz für eine Immobilie in Dubai ist auch durch die strategisch günstige Lage begründet. Ein weiterer Grund ist das kosmopolitische Umfeld und die vollkommen steuerfreien Einnahmemöglichkeiten. Daher stellt Dubai für Geschäftsleute, Immobilieninvestoren und Reisende eine verlockende Wahl dar.“ Der örtliche Immobilienmarkt ist immer in Bewegung, weshalb potenzielle Käufer genau überlegen sollten, ob eine Ferienimmobilie dem Eigengebrauch oder der ertragsorientierten Vermietung dienen soll. Mit Blick auf die Immobilienkäufer heißt es bei den „Dubai News“: „Dank dem unparteiischen Regulierungssystem des Dubai Land Department sind die Käufer sehr gut geschützt. Die Entwickler müssen sich an strenge Vorschriften und Gesetze halten, um die Käuferinteressen zu schützen. Wer sich lediglich vor Ort ein Bild macht, hat schlechte Chancen, etwas Passendes zu finden. Allein in Dubai gibt es über 1.000 Bauträger. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten.“

Diesen Überblick hat nach Einschätzung von Marktbeobachtern die in Dubai ansässige Aras Group DWC LLC, die sich mit Immobilieninvestments und anderen Projektfinanzierungen einen Namen gemacht hat. Das international gut vernetzte Unternehmen ist neben der Immobiliensparte in den Sektoren Investment, Beteiligungen, Warenhandel, Unternehmensberatung und Logistik tätig. Zum Firmenverbund gehören die Aras Investment and Participation Ltd., die Aras Logistic and Distribution Ltd., die Aras Trading and Services Ltd., die Aras Consulting and Advisory Ltd. sowie die Aras Properties Ltd.

Auf seiner optisch runderneuerten Internetseite stellt sich das Unternehmen so vor: „Wir sind eine weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Dubai. Unsere Hauptgeschäftsfelder sind gewerbliche Finanzierungen, Investment und Beratung. Wir sind Experten für Unternehmensfinanzierung und unterstützen Unternehmen dabei, das notwendige Kapital aufzubringen, um zukünftige Pläne und Wachstum für das Unternehmen zu ermöglichen. Wir haben Zugang zu verschiedenen Kreditgebern in verschiedenen Kreditmärkten, so dass wir die wettbewerbsfähigsten Lösungen für Ihr Geschäft finden können. Wir werden uns nicht nur bemühen, die wettbewerbsfähigsten Angebote zu finden, sondern können Sie auch in Bezug auf das beste Produkt für Ihr Geschäft beraten.“ Die Mitarbeiter seien hochqualifizierte Fachleute, die im Kundeninteresse ständig bestrebt seien, „höhere Service-Standards für jedes einzelne Projekt“ anzubieten, heißt es unternehmensseitig. Das Aras-eigene Finanzierungsnetzwerk umfasst Banken, Investmentfonds, Partner sowie Regierungsstellen. „Wir haben Subventionen von Regierungen erhalten, um verschiedene Projekte zu finanzieren und Start-ups zu fördern. Im Laufe der Zeit haben wir in mehrere internationale Projekte investiert, die heute Erfolgsgeschichten sind“, so die Aras Group. Unternehmen, die man im Mittleren Osten als Schlüsselinvestoren gewonnen habe, seien beispielsweise Azizi Developments LLC und Nakheel Properties. Nakheel ist ein staatliches Projektentwicklungs- und Immobilienunternehmen in Dubai, das diverse wirtschaftliche Aktivitäten im Auftrag der Regierung des Emirats Dubai entwickelt und leitet.

Als Aras‘ bester Strippenzieher bei der Vermittlung von Projekt- und Anlagekapital gilt der Deutsche Frank Kahn. Der Key-Account-Manager vermittelt arabisches Geld nach Europa und europäisches Geld in die arabischen Länder. Ihm verdanken mehrere deutsche Start-ups die Deckung ihres Kapitalbedarfs. Gleichzeitig wirbt Kahn Investorengelder für Immobilienprojekte in Dubai ein. In diesem Zusammenhang fallen Namen wie das „Warsan Village“ und das „Pulse-Projekt“, bei denen es um die Errichtung exklusiver Apartment-Anlagen in Dubai geht.

Das „Warsan Village“, das direkt an die International City und an die Mohammed bin Zayed Road angrenzt, beschreibt die Aras Group so: „Warsan Village ist eine in sich geschlossene Gemeinschaft, die speziell für ein ruhiges, entspanntes Familienleben entwickelt wurde, indem sie eine einzigartige Kombination aus Komfort, natürlicher Schönheit und Komfort vereint. Das Wohnelement dieser Entwicklung wird 936 zweistöckige Stadtwohnungen mit jeweils 187 Quadratmetern einschließlich der Terrassen umfassen. Die Gemeinde verfügt über Annehmlichkeiten wie Restaurants, Cafés und Geschäfte.“ Das „Pulse-Projekt“ ist in unmittelbarer Nähe eines großen Boulevards in Dubai geplant und soll mit einem neuartigen Lifestyle-Konzept unter Einbindung von Einzelhandel, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen eine außergewöhnliche Wohnatmosphäre schaffen. Es umfasst neben der Ansiedlung von Dienstleistungsfirmen den Bau von Reihenhäusern mit schmucken Gärten und Terrassen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Oktober 2018 11:08
Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten