Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Risikokapital als Alternative zu klassischem Bankkredit oder Börsengang

Aras Group/Dubai: Auch Frank Kahn macht sich in der Unternehmens- und Projektfinanzierung einen Namen

Dienstag, 18 September 2018 17:25 geschrieben von 
Aras Group/Dubai: Auch Frank Kahn macht sich in der Unternehmens- und Projektfinanzierung einen Namen Quelle: Screenshot vom 11.12.2017 - https://www.aras-group.ae

Dubai – Infrastrukturprojekte wie Flughäfen, Kraftwerke, Autobahnen und Pipelines, aber auch besondere Immobilien-Ideen werden zunehmend über sogenannte Projektfinanzierungen realisiert. Die Goethe-Universität Frankfurt am Main führte dazu einmal aus: „Statt auf die Bonität des Initiators (Sponsor) stellen die finanzierenden Banken dabei grundsätzlich auf die erwarteten Erträge (cash-flow) des spezifischen Projekts ab (non-recourse Finanzierung). Indem eine Zweckgesellschaft (Projektgesellschaft) ein Bündel von Verträgen abschließt, werden die technischen, wirtschaftlichen und politischen Risiken des Projekts auf die verschiedenen Beteiligten verteilt.“Die Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ differenziert noch weiter aus: „Die Finanzierungsmittel werden weder in der klassischen Form der auf die Bonität des Bestellers gerichteten Auftragsfinanzierung noch in Form einer projektbezogenen und direkt auf die Bonität der beteiligten Sponsoren abzielenden Finanzierung aufgebracht, sondern in Abhängigkeit von der erwarteten Projektwirtschaftlichkeit sui generis bereitgestellt. Typischerweise besitzt eine Projektfinanzierung die Merkmale: Cash-flow-orientierte Kreditvergabe (englisch Cash-flow-related-lending), explizite Risikoteilung (englisch Risk-sharing) und bilanzexterne Finanzierung (englisch Off-balance-sheet-financing).“

Projektfinanzierungen gelten als Gegenentwurf zu klassischen Unternehmensfinanzierungen. Umso mehr überrascht die Geschäftspolitik der in Dubai ansässigen Aras Group DWC LLC, die sowohl Projekt- als auch Unternehmensfinanzierungen anbietet. Dort weiß man nur zu gut, dass Unternehmen mit hochgesteckten Zielen und guten Wachstumsperspektiven verschiedene Finanzierungsoptionen brauchen. Der klassische Bankkredit oder gar der Börsengang sind keineswegs immer die beste Option, um an das benötigte Investitionskapital zu kommen. Start-ups und andere innovative Unternehmen mit Kapitalbedarf greifen immer häufiger auf Anbieter von Risikokapital zurück, weil Banken meist nur abgesicherte Darlehen vergeben und kein geschäftliches Wagnis eingehen wollen. Dieses Venture-Capital ist außerbörsliches Beteiligungskapital, das eine Beteiligungsgesellschaft den als besonders risikofreudig geltenden Unternehmungen zur Verfügung stellt. Wagniskapital wird in Form von vollhaftendem Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichen Finanzierungsinstrumenten wie Mezzanine-Kapital in Unternehmen investiert und kommt immer häufiger aus dem arabischen Raum.

Als versierte Kapitalgeberin hat sich die Aras Group einen Namen gemacht, hinter der kapitalkräftige Familien aus den Golfstaaten stehen sollen. Deren Vergabe von Wagniskapital beschränkt sich nicht auf bestimmte Wirtschaftsstandorte, Branchen oder Finanzierungsvolumina. Der Finanzrahmen erstreckt sich nach Unternehmensangaben auf Summen zwischen zehn und mehreren Hundert Millionen Euro. Die Aras Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten kann auch deshalb als leistungsstarker Kapitalgeber auftreten, weil sie eng mit diversen Partnern der Finanzdienstleistungsbranche zusammenarbeitet.

Für die Aras Group DWC LLC erklärt Ibrahim Saadi: „Gemeinsam mit zahlreichen internationalen Partnern aus der Banken-, Fonds- und Versicherungsbranche erarbeiten wir ein Konzept, das individuell mit dem Kunden besprochen wird, um eine möglichst optimale Finanzierungslösung zu finden. Dabei tritt die Aras Group nicht als Vermittler auf, sondern stattdessen als Investor und Kapitalgeber. Die Refinanzierung der Projekte findet lediglich im Hintergrund statt, denn der Kunde schließt seinen Vertrag mit der Aras Group und nicht mit einem etwaigen Refinanzierer. Neben der Finanzierung fremder Projekte engagiert sich die Aras Group zusätzlich auch in diversen eigenen Projekten im Raum der Vereinigten Arabischen Emirate.“Zu den eigenen Immobilienprojekten vor Ort gehören das „Warsan Village“ und das „Pulse-Projekt“, bei denen es im Vorfeld der EXPO 2020 um die Errichtung moderner Apartment-Anlagen mit einem besonderen Lifestyle-Konzept geht.

Risikokapital-Empfänger schließen den Finanzierungsvertrag ausschließlich mit der Aras Group ab, die attraktive Finanzierungskonditionen verspricht. Dabei kann das Dubaier Unternehmen auf große Erfahrungen in den Bereichen Investment, Warenhandel, Logistik, Unternehmensberatung, Beteiligungen und Immobilien verweisen. Zum global tätigen Firmenverbund gehören die Aras Investment and Participation Ltd., die Aras Logistic and Distribution Ltd., die Aras Trading and Services Ltd., die Aras Consulting and Advisory Ltd. und die Aras Properties Ltd. Die Aras Investment and Participation Ltd. investiert mit einem Netzwerk aus refinanzierenden Fonds, Investoren und Banken in verschiedenste Projekte und erarbeitet für ihre Anleger individuelle Investitionspläne. Im Sektor der Logistikleistungen ist die Aras Logistic and Distribution Ltd. tätig und übernimmt von der Annahme der Waren über deren Lagerung bis zur Auslieferung alle Teilschritte des Transportgeschäfts. Als Ansprechpartner für den Handel mit Gütern aus dem asiatischen Raum fungiert die Aras Trading and Services Ltd. und bietet nach eigenem Bekunden einen umfassenden Im- und Export-Service für den reibungslosen Handel mit Elektrogeräten, Textilien, Baumaschinen, Stahlprodukten und vielem anderen. Die Aras Consulting and Advisory Ltd. hat sich auf die Markterschließung des arabischen Raumes spezialisiert und stützt sich dabei auf viele ortsansässige Partner. Mit dem Ankauf, der Verwaltung und dem Verkauf von Immobilien verdient die Aras Properties Ltd. ihr Geld und bietet Anlegern in Form von Nachrangdarlehen renditeträchtige, aber auch risikoreiche Investitionsmöglichkeiten.

Eine Kontaktaufnahme zur Aras Group DWC LLC ist trotz ihres Hauptsitzes in den Vereinigten Arabischen Emiraten leichter als man vielleicht denkt. In der Firmenzentrale wird neben Arabisch natürlich auch Englisch gesprochen. Zudem können potenzielle Anleger und Investoren ihre schriftlichen Online-Anfragen in ihrer Landessprache verfassen, sofern es sich um Englisch, Deutsch, Italienisch, Türkisch und Niederländisch handelt. Die Anfragen werden dann umgehend an einen Mitarbeiter weitergeleitet, der diese Sprachen in Wort und Schrift beherrscht. In aller Regel erhält der Kontaktsuchende spätestens 72 Stunden nach Eingang seiner Online-Anfrage eine kompetente Rückmeldung, versichert die Aras Group.

Letzte Änderung am Dienstag, 18 September 2018 17:42
Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten