Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Finanzen

Neueinstellungen sind Indiz für Wachstumskurs des Vermögensberaters

Accessio Kapital GmbH: Dipl. Kfm. Dirk Russow will Expansion für Wirtschaftsberatungskanzlei

Dienstag, 24 April 2018 01:34 geschrieben von 
Die Geschäftsführung der Accessio Kapital GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart Die Geschäftsführung der Accessio Kapital GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart Quelle: Screenshot vom 24.04.2018 - https://www.accessio-kapital.de/geschaeftsfuehrung

Stuttgart - Während viele Unternehmen im übersättigten und unübersichtlichen Markt der Wirtschaftsberatung ihre Existenzprobleme haben, scheint es für die Accessio Kapital GmbH ziemlich gut zu laufen. Ein Indiz dafür ist neben den reinen Geschäftszahlen auch die Einstellungspolitik. Dieunabhängige Wirtschaftsberatungskanzlei hat ihren Hauptsitz in Stuttgart und unterhält zusätzliche Dependancen in Heidelberg, Karlsruhe, München und Wiesbaden. Damit will man Mandanten in den wirtschaftsstarken Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Hessen eine umfassende Beratung und Betreuung im Bereich „Financial Planning“ anbieten. Um das Kompetenzprofil weiter zu schärfen, hat Dirk Russow als Vorsitzender der Geschäftsführung zusammen mit seinen Geschäftsführern Alexander Gronau und Marvin Harscher zwei weitere Finanzplaner eingestellt.

Dabei handelt es sich laut dem „private banking magazin“ um Helmut Karst und Matthias Reinhardt. Karst blickt auf eine lange Karriere bei der Dresdner Bank, bei Allianz Global Investors und der Commerzbank zurück. In seiner Zeit bei der Dresdner und der Commerzbank verantwortete der 63-Jährige unter anderem die Leitung des internationalen Wealth Managements. Die Wirtschaftsregion Wiesbaden kenne er gut aus seiner Zeit im Wealth Management, schreibt das Online-Magazin im März dieses Jahres. Matthias Reinhardt kommt vom Bankhaus Bauer, für das er eineinhalb Jahre lang als Vermögensbetreuer im Private-Banking-Sektor tätig war. Davor war der 33-Jährige viele Jahre bei der Volksbank Reutlingen für das Private Banking zuständig. Seit dem Jahr 2015 ist er Certified Financial Planner (CFP).

Bei der Accessio Kapital GmbH treffen Karst und Reinhardt auf ein Team von Wirtschaftsberatern mit langjähriger Erfahrung und gutem Ruf. Die Stuttgarter Zentrale leitet der Diplom-Kaufmann und erste Geschäftsführer Dirk Russow, den Standort in Heidelberg Diplom-Ökonom und Certified Financial Planner Tim Hansen und die Dependance in München Bankkaufmann Mathias Lindemann. Die seit März 2017 bestehende Niederlassung in Karlsruhe wird von Finanzfachwirt (FH) Rainer Schütterle und diejenige in Wiesbaden von Diplom-Bankbetriebswirt Oliver Gröne geführt. Anfang 2017 holte man mit Alexander Henke einen weiteren Partner für den Stuttgarter Standort an Bord, um die Kanzlei unter anderem bei der Weiterentwicklung der unabhängigen Wirtschaftsplanung zu unterstützen. Der 45-Jährige betreute bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen rund 14 Jahre lang Kunden im Top-Segment des Private Banking. Seine Berufslaufbahn begann der CFP-Coach für Finanzplaner im Jahr 1992 als Kundenbetreuer bei der Deutschen Bank.

Accessio Kapital ist seit nunmehr zwölf Jahren im Bereich der Wirtschafts- und Vermögensberatung tätig und hat in dieser Zeit rund 3.500 Mandanten gewonnen. Dazu gehören nach eigener Aussage vor allem Ingenieure, Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater. Etwa ein Drittel der Mandanten soll aus geschäftsführenden Gesellschaftern mittelständischer Betriebe in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen bestehen. Zur eigenen Geschäftsphilosophie erklärt man: „Die in vielen Jahren geschaffenen Beziehungen zu Investmentgesellschaften, Banken und Versicherungen sind vor allem vor dem Hintergrund der Qualität und des Mehrwertes für unsere Mandanten entstanden. Nur durch diese Selbständigkeit und Unabhängigkeit können wir den hohen Ansprüchen unserer Mandanten gerecht werden.“

Der Aufnahme der Beratungstätigkeit von Accessio Kapital geht ein vertrauliches Gespräch voraus, in dem die Wirtschaftsberater ihre Arbeit vorstellen. Daran schließt sich eine umfassende Analyse der bislang genutzten Finanzprodukte des Mandanten und eine Risikobewertung an. Unter größtmöglicher Berücksichtigung der individuellen Kundenwünsche werden dann die möglichen Elemente des Vermögensaufbaus aufgezeigt. Alle bisherigen Anlageformen werden im Hinblick auf Preis, Leistung, Rendite und Kostenstruktur auf den Prüfstand gestellt, und der Accessio-Berater entwickelt im Licht der gewonnenen Erkenntnisse ein neues Anlagemodell. Um eine hohe Beratungsqualität sicherzustellen, wird das neue Portfolio durch zwei weitere Mitarbeiter kritisch begutachtet. Erst wenn sie grünes Licht geben, stellen Dirk Russow und seine Mitarbeiter im Rahmen einer Präsentation renditesteigende Alternativen zum Anlage-Status quo vor.

Dieser „Kernprozess“ wird durch einen Servicetermin abgerundet, bei dem alle Entscheidungen noch einmal besprochen und die relevanten Finanzunterlagen systematisch geordnet werden. Diese Aufbereitung der Unterlagen bedeutet für den Mandanten eine erhebliche Erleichterung bei der Anfertigung der Steuererklärung beziehungsweise des Jahresabschlusses. Bei der jährlichen Überprüfung der genutzten Anlageprodukte werden neben der möglicherweise veränderten finanziellen Lage des Kunden auch Gesetzesänderungen und neue Marktbedingungen berücksichtigt. So will Accessio Kapital seinem Leitspruch gerecht werden, der da lautet: „Unsere Mandanten wachsen durch uns, und wir wachsen mit unseren Mandanten.“

Letzte Änderung am Dienstag, 24 April 2018 01:41
Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten