Login

Performance Vertraulich

Freigegeben in Beteiligungen

Vertriebsstopp GSI Lokomotivenfonds 1

Platzierung vorübergehend unterbrochen

Dienstag, 17 September 2013 18:54 geschrieben von 

Das Emissionshaus GSI Fonds hat die Platzierung des GSI Lokomotivenfonds 1 vorübergehend unterbrochen.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren jüngste Meldungen über einen geplanten Verkauf des in das Fondskonzept integrierten Lokomotivenherstellers Voith Turbo Lokomotiventechnik GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen des Maschinenbaukonzerns Voith, begründet das Unternehmen die Entscheidung.

Nach eigenen Verlautbarungen hat sich der Mutterkonzern aus unternehmensstrategischen Erwägungen dazu entschlossen, sich von dem in Kiel beheimateten Lokomotivenbauer zu trennen. Bei seinen bisherigen Verkaufsbemühungen ist Voith noch nicht abschließend bei einem Käufer fündig geworden. Grundvoraussetzung sei ein überzeugendes, unternehmerisches Konzept, das den erfolgreichen Fortbestand der Lokomotivensparte gewährleiste, daher werde ein industrieller Erwerber mit Erfahrungen in der Bahntechnik- und Transportbranche bevorzugt.

„Wir stehen weiterhin sowohl hinter dem Know How unseres Lokomotivenpartners als auch der Qualität der produzierten Loks, werden aber im Sinne unserer Anleger abwarten, wer neuer Eigentümer des Unternehmens wird. Erst wenn alle Partner feststehen, werden wir den Fonds wieder öffnen“, betont GSI-Geschäftsführer Ingo Deinert. Der endgültige Zeitrahmen für die geplante Transaktion lässt sich derzeit nicht abschätzen, GSI geht jedoch von einer Wiederaufnahme der Platzierung im 1. Quartal 2014 aus.

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Februar 2014 23:56
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten